Mind in a matchbox

Mind in a matchbox

Mind in a matchbox

Eine einfache Didaktik zur Veranschaulichung der Kategoriebildung auf analogem Weg

Auf dem Weg von der NI zur AI und zurück kann die Streichholzschachtel als Modell dienen.

Wie eine Blackbox.

Die Versuchspersonen werden mit dem Bild vertraut gemacht, dass sie sich bestimmte neuronale Netzwerke in ihrem Gehirn wie kleine Boxen vorstellen können (Black-Box-Modell).

Sie sehen ein Bild, und ihr Gehirn fertigt daraus etwas an.

Aus allem, was das Gehirn jeweils zur Verfügung hat.

Was passiert, wenn eine Testperson / ein Klient einen Satz wie den folgenden hört? „Und jetzt stellen Sie sich vor, wie sich Ihre Gedanken zu [Thema X] nach und nach versammeln, ähnlich wie in einer Streichholzsschachtel. Dort sortieren sie sich und stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.“

Das Gehirn macht genau das möglich.

Je verrückter uns eine Idee, ein Bild erscheint, desto glücklicher sind die Menschen in Beratungssituationen: weil sie endlich ernst genommen werden in ihrer außergewöhnlichen Weise, Phänomene zu erleben und zu beschreiben.