Therapie-Irrtümer

Der Fehler im Psychotherapiesystem ist systemimmanent.

Menschen, die als Patienten definiert werden, suchen Psychotherapeuten auf, damit diese die Symptome vermeintlicher Krankheiten beseitigen.

Spätestens ab dem Moment, in dem ein Patient eine Praxis betritt, filtert sein Gehirn seine Gedanken und das Gesprochene durch einen Terminusfilter.

„Hier ist ein Ort der Störungsreparatur. Dort der Fachmann, hier die Störung.“

Alles, worüber der Klient im Kontext der „Behandlung“ bedenkt und bespricht, wird aus der Perspektive des Defizits bewertet und mit Defizit konnotiert.

Im umgekehrten Fall, wenn jemand einen „Symptomkomplex“ umdeutet in: „Wissen Sie, das ist eine ganz normale Reaktion, und ich unterstütze Sie dabei, auf der Entstehungsseite der natürlichen Reaktionskette kleine Anpassungen vorzunehmen“ – dann ändert sich das Bild, und das Gehirn beteiligt sich mit hoher Aktivität an der Suche nach den entscheidenden Stellschrauben.

Mehr zum Terminusfilter.